Die Berufsunfähigkeitsversicherung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge

Immer mehr Menschen wird die Wichtigkeit der Berufsunfähigkeitsvorsorge bewusst. Da es von staatlicher Seite nur noch eine Erwerbsminderungsrente gibt, sollte jeder, der auf ein monatliches Einkommen angewiesen ist, für den Fall einer Berufsunfähigkeit vorsorgen.

Leider ist dies bei einem Großteil der arbeitenden Bevölkerung aufgrund bestehender, teils auch nur sehr banalen, gesundheitlichen Beschwerden nicht ohne weiteres möglich. Hier kommt die soziale Kompetenz des Arbeitgebers ins Spiel.

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung über den Arbeitgeber ist es mit stark vereinfachten Gesundheitsfragen möglich, einen Grundschutz in diesem Bereich zu erwerben. Dieser kann teils bei gewissen Ereignissen, teils auch ohne Anlass, nach oben angepasst werden.

 

Ein weiterer Vorteil bei der Berufsunfähigkeitsabsicherung über den Arbeitgeber ist die Steuer- und Sozialversicherungsersparnis. Somit kostet Sie der Schutz netto nur ca. 50 % des Normalbeitrags.