Private Krankenzusatzversicherung

Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes!

Die gesetzliche Krankenversicherung gibt es bereits seit dem 01.12.1884. Damals war weder der rasante Fortschritt der Medizin noch die demografische Entwicklung vorhersehbar. Eine immer geringer werdende Zahl von gesunden bzw. jungen Beitragszahlern muss eine steigende Zahl kranker und älterer Beitragszahler finanzieren. Um die Kosten für die gesetzlichen Krankenversicherungen einzudämmen wird jedes Jahr die Beitragsbemessungsgrenze angehoben. Dass dies allein nicht reicht, wurde bereits in den 70er Jahren erkannt. Es folgten mehrmalige Beitragssteigerungen sowie verschiedenste Gesetze, um die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung zu kürzen:

  • 1977: Kostendämpfungsgesetz
  • 1982: Kostendämpfungs-Ergänzungsgesetz
  • 1983: Haushaltsbegleitgesetz
  • 1989: Gesundheitsreform
  • 1993: Gesundheitsstrukturgesetz
  • 1996: Beitragsentlastungsgesetz
  • 1997: Erstes und zweites GKV-Neuordnungsgesetz
  • 1999: GKV-Solidaritätsstärkungsgesetz
  • 2000: GKV Gesundheitsreform
  • 2001: Arzneimittelbudget-Ablösungsgesetz - ABAG
  • 2002: Arzneimittelausgaben-Begrenzungsgesetz - AABG
  • 2002: Beitragssatzsicherungsgesetz
  • 2004: Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG)
  • 2007: Gesundheitsreform
  • 2011: Gesundheitsreform
  • 2012: GKV Versorgungsstrukturgesetz

Mit der privaten Zusatzversicherung schließen Sie individuell die Lücken, die die gesetzliche Krankenversicherung hinterlässt. Ob Zähne, Brille, Kontaktlinsen, Privatarztbehandlung, Unterbringung im Zwei-Bett-Zimmer oder Alternativmedizin: Sie wählen aus, was Ihnen persönlich wichtig ist.